Wiesn Aufbau 2017
www.oktoberfest2017.de

Der Aufbau auf der Theresienwiese in München hat begonnen
News und Infos zu den Sperrungen, Umleitungen, und Querungen
Wiesnaufbau beginnt Mitte Juli - Oktoberfest ist Grossbaustelle

Die Münchner Wiesn geht heuer vom
16. September - 03. Oktober


Wiesnaufbau 2017 - Aufbau vom Oktoberfest auf der Theresienwiese in München

Aufbau vom Oktoberfest 2017
Theresienwiese + Sperrung + Umleitung + Überquerung

Ja, ist denn schon wieder Wiesn? Nein, noch ist der Feststart einige Wochen entfernt. Auf der Theresienwiese beginnen jedoch bereits die Vorbereitungen. Und so wurde Mitte Juli das Festgelände wieder einmal eingezäunt und die Theresienwiese zur "Grossbaustelle" erklärt.

So heisst es während der nächsten zwei Monate Aufbauarbeiten auf der Baustelle auch 2017 wieder "Betreten verboten". In der Folge stehen für Passanten und Anwohnern einige Umwege und Umleitungen auf der Tagesordnung. Jedoch lässt die Stadt auch dieses Jahr wieder einige ausgeschilderte Fuss- und Radwege offen, die Euch über das Gelände führen.

Lest wie Ihr die nächsten Wochen über die Theresienwiese kommt. Hierzu haben wir Euch alle wichtigen Infos zu den Sperrungen, Umleitungen und Querungen zusammengestellt. Ausserdem findet Ihr am Ende der Seite einen Zeitplan zum "Wiesnaufbau 2017".

Sperrungen und Umleitung Zeitplanung und Timeline

Anzeige
Anzeige

Der Schaustellerbereich

Flexible Sperrungen
Generell können wir uns auch heuer wieder auf den selben Ablauf wie die Vorjahre einrichten. So wird auch 2017 nur die Bereiche gesperrt, auf denen gerade gewerkelt wird. Begonnen wird traditionell mit dem Aufbau der grossen Festzelten.

Offen bis Mitte August
Die grosssen und kleinen Fahrgeschäfte tauchen erst relativ spät auf der Theresienwiese auf. So ist der Bereich rund um die "Schaustellerstrasse" (im Beamtendeutsch heisst dies dann "Nord-Süd Querung") in diesem Jahr bis Mitte August (genauer bis zum 17. August) weiterhin normal begehbar.

Anzeige
Anzeige

Matthias-Pschorr-Strasse

Möglichkeiten zur Querung
Eine weitere Möglichkeit ist die "Ost-West Querung" ("Matthias-Pschorr-Strasse"). Die Strasse von der Bavaria bis zum "Esperantoplatz" ist allerdings nur beschränkt begehbar. Bis zum 03. September ist die Strasse wochentags (Mo-Fr) von 20.00 Uhr bis 06.00 Uhr morgens und an den Wochenenden (Sa und So) sogar ganztags nutzbar.

Zeitweise Sperrungen
Wochentags kommt es zeitweise zu Sperrungen. Diese in den Zeiten von 06.00 - 09.00 Uhr und 16.00 - 20.00 Uhr. Hier wird die Strasse dann zu jeder vollen Stunde für rund 10 Minuten gesperrt, um den Baustellenfahrzeugen freie Fahrt zu ermöglichen.

Komplette Sperrungen

Tagsüber, also von 09.00 bis 16.00 Uhr, ist der Bereich rund um die "Matthias Pschorr Strasse" jedoch komplett gesperrt.

Ab dem 04. September bis zum Start des Oktoberfests (heuer am 16. September) ist die Strasse dann dicht. D.h. die Strasse bleibt ganztags (tagsüber und auch nachts) komplett gesperrt. Dies sowohl wochentags als auch an den Wochenenden.

Anzeige
Anzeige

Ständige Querung

Von Ost nach West
Eine weitere Möglichkeit für Passanten ist dann noch die sogenannte "West-Ost Querung". Diese ist eigentlich keine richtige Querung, da der Weg von der Bavaria am Bauzaun der "Oiden Wiesn" rund um den Südteil entlang führt.

Wiesnplan download
Nur Bahnhof verstanden? Dann einfach den "Wiesnplan" mit den Querungsmöglichkeiten anschauen, downloaden und auf dem Plan der Stadt anschauen, wo es lang geht...


Oktoberfest 2017 - Arbeiter beim Aufbau - Wiesnaufbau Theresienwiese München

Wann? Wo? Wie?
Aufbau und Abbau zum Oktoberfest 2017

Nein, das grösste Volksfest der Welt stampft man nicht an einem Tag aus dem Boden. Auch eine Woche oder ein Monat ist hier definitiv zu kurz. So braucht das Oktoberfest jedes Jahr allein über 10 Wochen Zeit zum Aufbauen und einen Monat zum Abbauen.

Zudem muss genau geplant werden, wenn hunderte von Beschickern, Schaustellern, Wirten und Marktkaufleuten auf der Theresienwiese auftauchen. Wir zeigen Euch, wie die Wiesn 2017 entsteht und wie das Partyareal nach Festschluss wieder abgebaut wird...

Anzeige
Anzeige


Der Aufbau der Wiesn
Den Anfang machen wieder die grossen Festhallen. Die sogenannten "gastronomischen Grossbetriebe" bekommen einen guten Monat Vorsprung, bevor der Aufbau der kleinen Wiesnzelte beginnt. Dies aus gutem Grund - denn bei den Bauten handelt es sich schon lange nicht mehr um reine "Zelte". Vielmehr sind es richtig grosse Hallen, die dort entstehen.

Ab Mitte bzw. Ende August wächst die Wiesn dann im Eiltempo. Fast wöchentlich werden jetzt die sogenannten "Hochfahrgeschäfte (also Riesenrad, Achterbahn und Co) und ab Anfang September die weiteren Fahrgeschäfte auf der Theresienwiese aufgebaut. Wenig später werden dann die städtische "Holz-Buden" und weitere Beschickerstände aufgebaut.

Schlusslicht in der Aufbau-Reihenfolge machen die "Mastenplätze" (dieses sind die Stände in der Strassenmitte). Gefolgt von den "Brotfrauen", die erst 2-3 Tage vor Wiesnstart ihre Standl beziehen.

Und wenn dann am ersten Wiesn-Samstag (16.09) das erste Fass angezapft ist, sind alle Fahrgeschäfte vom TÜV geprüft und haben KVR und Brandschutz alle Zelte freigegeben. Jetzt können wir bis zum 03. Oktober durchfeiern.

Wiesnaufbau im Kurzüberblick...
  • Ab 10. Juli
    Offizieller Start des Aufbaus der grossen Festhallen

  • Ab 21. August
    Aufbau der kleinen Wiesnzelte (Hühnerbratereien, Wurst- und Imbisshallen, Cafezelte) und der städtischen Buden

  • Ab 28. August
    Aufbau der Hochfahrgeschäfte (wie Achterbahn)

  • Am 04. September
    Aufbau der restlichen Schaustellergeschäfte

  • Ab 07. September
    Bezug der städtischen Buden und der beziehereigenen Stände durch die Beschicker

  • Ab 08. September
    Aufbau der beziehereigenen Mastenplätze (Mandelbratereien, Souvenirverkauf)

  • Ab 13. September
    Einrichtung der Brotstände (vor den grossen Bierzelten)

  • Am 16. September
    Wiesn-Beginn um Punkt 12.00 Uhr
Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Der Abbau der Wiesn
Der "Abbau der Wiesn" geht dann verhältnismässig schnell. Hier wird quasi in umgekehrte Reihenfolge losgelegt. Begonnen wird dabei unmittelbar nach Festende. Wenn also die letzten Nachtschwärmer gerade die Zelte verlassen, wird auf dem Festgelände bereits die ersten Standl und Fahrgeschäfte abgebröckelt.

Schliesslich müssen nicht nur die Schausteller zum nächsten Herbst-Volksfest in Bayern und Deutschland. In München geht es als Nächstes zur Auer Dult (traditionell Ende Oktober, heuer vom 14.10. bis 22.10.). Zudem steht mit dem "Winter Tollwood" das nächste Event auf der Theresienwiese an. Beginnt der Aufbau des Tollwood-Festivals doch bereits parallel zum Abbau der letzten Wiesnzelte.

Reihenfolge Wiesnabbau
Begonnen wird mit den städtischen Buden, den Mastenständen und den Ständen der Brotfrauen. Diese sind spätestes am übernächsten Tag verschwunden. Danach folgen die kleineren und eine Woche später die grösseren Schausteller-Geschäfte (wie Riesenrad, Achterbahn, etc.). Im Anschluss werden dann die Festzelte abgebaut und in die Lager der Wirte gebracht. Hier weichen zuerst die kleinen Zelte und dann die grossen Festhallen.

Wiesn-Abbau im Kurzüberblick...
  • Bis 04.Oktober
    Die städtischen Buden in der Strassen 3 und 4 sowie in der Matthias-Pschorr Strasse müssen um 13.00 Uhr zurückgegeben und die beziehereigenen Stände abgebaut sein

  • Bis 05. Oktober
    Die Rückgabe der Verkaufsbuden in der Wirtsbudenstrasse erfolgt bis 10.00 Uhr. Die Geschäfte an den Mastenplätzen müssen bis 18.00 Uhr vom Platz sein

  • Bis 06. Oktober
    Alle kleineren Schaustellerbetriebe müssen bis 12.00 Uhr abgebaut sein

  • Bis 13. Oktober
    Die gastronomischen "Mittelbetriebe" (also Hühnerbratereien, Wurst- und Imbisshallen, Cafes), die Hochfahrgeschäfte (wie Achterbahne und das Riesenrad) müssen bis 12.00 Uhr den Platz verlassen haben

  • Bis 03. November
    Alle Bierzelte müssen komplet abgebaut sein

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige


Startseite | Termine | Reservierung | Shop | Plakat | Aufbau | Bierpreise | Öffnungszeiten
Festzelte | Oide Wiesn | Hotel Zimmer | Neuheiten | Barometer | Jugendschutz | Rabatte
Bierkrüge | Wirtekrug | Biergläser | Steinkrüge | Sammlerkrüge | Kaffeetasse | Tradition
Fahrgeschäfte | Familien | Wiesnservice | FAQ & Infos | Gaywiesn | Anfahrt | Lageplan
Partys | Afterwiesn | Wiesnpartys | Geschichte | Bierkönigin | Volksfeste | Frühlingsfest
Gutscheine | Impressum | Disclaimer

Akuelle Infos und kostenloser Service zur Wiesn 2017

Quelle Bilder und Info: Plakat und Pläne (Wiesnplan und Aufbau) der Stadt München (RAW), Bilder Krüge und Souvenirs der jeweiligen Hersteller, Hotelbilder von Bold Hotels, Bilder der Wiesnpartys und Afterwiesn der Veranstalter, Bild Arbeiter beim Aufbau by Counselling. Alle Infos und Texte sowie weitere Bilder vom Wiesnteam und jeweils beteiligten Partnern.

© Portal Oktoberfest 2017 - Infos, Service und Dienstleistungen auf der Wiesn in München
Alle Termine, Angaben und Daten stets ohne Gewähr. Änderungen, Fehler und Irrtum immer vorbehalten. Bitte beachten - Alle Inhalte, Ideen, Namen und Konzepte sind urheberrechtlich geschützt (im Ganzen wie in Teilen). Jedwelche Nutzung durch Dritte erfordert eine Lizenz!

Bitte beachtet die Hinweise zu Namen, Marken und Copyright im Disclaimer
Please note our disclaimer for copyright and rights of names and trademarks
Oktoberfest 2017 - Alle weiteren Rechte vorbehalten © All other rights reserved